Die 15 besten romantischen R&B-Duette aller Zeiten

    Mark Edward Nero ist ein Experte für die Musikgenres Soul, Gospel und Rhythm and Blues, der Dutzende von Künstlern interviewt und in Dokumentarfilmen auftrat.unser redaktioneller prozess Mark Edward NeroAktualisiert am 05. April 2020

    Egal, ob Sie ein Mixtape für Ihren Lebensgefährten erstellen, Lieder suchen, die Sie mit Ihrem Baby in der Karaoke-Nacht singen können, die perfekte Hochzeitsmusik suchen oder einfach nur männliche und weibliche Stimmen in Harmonie hören möchten, diese Liste der besten romantischen R&B-Duette ist für Sie .

    01 von 15

    1. August 1981 - 'Endlose Liebe' von Lionel Richie und Diana Ross

    Lionel Richie und Diana Ross

    George Rose/Getty Images

    Lionel Richie und Diana Ross haben den Titelsong des Films von 1981 aufgenommen Endlose Liebe welche Plakat zum größten Duett aller Zeiten erklärt. Es blieb auf Platz eins der Plakat Neun Wochen lang Hot 100 und erreichte die Spitze der R&B- und Adult Contemporary-Charts. Es war Ross' 18. Nummer-eins-Single und die meistverkaufte Single ihrer Karriere (zertifiziertes Platin). 'Endless Love' wurde für einen Oscar als bester Originalsong nominiert und gewann zwei American Music Awards: Lieblings-Pop/Rock-Single und Lieblings-R&B/Soul-Single. Es wurde das Nummer 16 Lied in der Geschichte der Plakat Diagramme (1958–2015).​





    Sehen Sie sich die Live-Performance von Lionel Richie und Diana Ross von 'Endless Love' bei den 54. Academy Awards am 29. März 1982 im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles, Kalifornien, an hier

    02 von 15

    29. August 1994 - 'Endlose Liebe' von Luther Vandross & Mariah Carey

    Luther Vandross und Mariah Carey coverten den Lionel Richie/Diana Ross-Klassiker „Endless Love“ für sein 1994er Album. Lieder. Es wurde für einen Grammy Award für die beste Pop-Kollaboration mit Gesang nominiert.



    Sehen Sie, wie Luther Vandross und Marah Carey 'Endless Love' live performen hier .

    03 von 15

    20. April 1967 - 'Ain't No Mountain High Enough' von Marvin Gaye/Tammi Terrell

    GAB Archiv/Redferns

    Am 20. April 1967 veröffentlichten Marvin Gaye und Tammi Terrell ihren Klassiker 'Ain't No Mountain High Enough' von ihrem Vereinigt Album. Von Nick Ashford und Valerie Simpson komponiert, wurde es von Diana Ross neu aufgenommen und wurde 1970 ihr erster Nummer-Solo-Hit.



    Sehen Sie, wie Marvin Gaye und Tammi Terrell 'Ain't No Mountain High Enough' performen hier

    04 von 15

    Juni 1972 - 'Wo ist die Liebe' von Roberta Flack und Donny Hathaway

    GAB Archiv/Redferns

    Aus dem Album von 1972, Roberta Flack & Donny Hathaway , 'Where Is The Love' gewann einen Grammy Award für die beste Pop-Gesangsleistung eines Duos, einer Gruppe oder eines Chors. Es erreichte die Spitze des Plakat R&B-Charts und Platz fünf der Hot 100.

    Hören Sie 'Where Is the Love' von Roberta Flack und Donny Hathaway hier .

    05 von 15

    Februar 1978 - 'The Closer I Get to You' von Donny Hathaway & Roberta Flack

    Michael Putland/Getty Images

    Aus Roberta Flacks 1977 Blues-Lichter im Keller Album 'The Closer I Get To You' mit Donny Hathaway erreichte Platz eins der Plakat R&B-Charts und Platz zwei der Hot 100. Es wurde mit Gold ausgezeichnet und für einen Grammy Award für die beste Pop-Gesangsleistung eines Duos oder einer Gruppe nominiert.

    Hören Sie 'The Closer I Get to You' von Donny Hathaway & Roberta Flack hier .

    06 von 15

    Februar 2004 - 'The Closer I Get to You' von Luther Vandross und Beyonce

    Jason Laver / FilmMagic

    Luther Vandross und Beyonce gewann bei den Grammy Awards 2004 die beste R&B-Gesangsleistung eines Duos oder einer Gruppe für ihre Version des Roberta Flack/Donny Hathaway-Klassikers „The Closer I Get To You“.

    Hören Sie, wie Luther Vandross und Beyonce „The Closer I Get to You“ singen hier

    07 von 15

    März 1968 - 'Ain't Nothing Like The Real Thing' von Marvin Gaye/Tammi Terrell

    GAB Archiv/Redferns

    Marvin Gaye und Tammi Terrell veröffentlichten am 28. März 1968 'Ain't Nothing Like The Real Thing' von ihrem zweiten Duett-Album. Du bist alles was ich brauche. Von Nick Ashford und Valerie Simpson komponiert, erreichte es Platz eins der Plakat R&B-Charts.

    Hören Sie, wie Marvin Gaye und Tammi Terrell 'Ain't Nothing Like The Real Thing' performen hier

    08 von 15

    9. Juli 1968 - 'Du bist alles, was ich brauche' von Marvin Gaye & Tammi Terrell

    Echos/Rotferns

    'You're All I Need To Get By' war der Titelsong von Marvin Gaye und Tammi Terrells zweitem Duettalbum von 1968. Du bist alles was ich brauche. Von Nick Ashford und Valerie Simpson komponiert, erreichte es Platz eins der Plakat R&B-Charts. Der Song war die Grundlage des 1995 Grammy-prämierten 'I'll Be There for You/You're All I Need to Get By' von Mary J. Blige und Methodenmann.

    09 von 15

    April 1982 - 'Baby Come to Me' von James Ingram & Patti Austin

    Denise Truscello/Getty Images für Keep Memory Alive

    „Baby Come To Me“ waren die ersten beiden klassischen Duette, die von Patti Austin und James Ingram aufgenommen wurden. Produziert von Quincy Jones für Austins 1981er Album, Jedes Zuhause sollte einen haben , hatte es einen kleinen Erfolg, bis es als Liebesthema für die ABC-Seifenoper ausgewählt wurde Allgemeinkrankenhaus . Das Lied genoss ein neues Leben und blieb auf Platz eins der Plakat Heiße 100 für zwei Wochen.

    Sehen Sie, wie James Ingram und Patti Austin 'Baby Come to Me' live performen hier .

    10 von 15

    März 1979 - 'Reunited' von Peaches & Herb

    Michael Ochs Archive/Getty Images

    'Reunited' von Peaches & Herb wurde 1980 für den Grammy Award als Song of the Year nominiert. Aufgenommen für das 1978er Album, 2 heiß, das Lied verkaufte sich über zwei Millionen Mal und verbrachte vier Wochen an der Spitze der Plakat Hot 100 und R&B-Charts.

    11 von 15

    22. August 1967 - 'Deine kostbare Liebe von Marvin Gaye und Tammi Terrell'

    Foto von Echoes/Redferns

    'Your Precious Love' von 1967 war einer der vielen Hits, die Nick Ashford und Valerie Simpson für Marvin Gaye und Tammi Terrell komponierten. Es war die zweite Single aus ihrem ersten Duett-Album, Vereinigt.

    Sehen Sie, wie Marvin Gaye und Tammi Terrell „Your Precious Love“ singen hier

    12 von 15

    1982 - 'Wie hältst du die Musik am Laufen?' von Patti Austin und James Ingram

    John M. Heller/Getty Images

    'Wie halten Sie die Musik am Laufen?' von Patti Austin und James wurde Ingram 1983 für den Oscar als bester Originalsong nominiert. Es wurde für den Film aufgenommen Besten Freunde mit Burt Reynolds und Goldie Hawn.

    Hören Sie 'Wie halten Sie die Musik am Laufen?' von Patti Austin und James Ingram hier .

    13 von 15

    1982 - 'Wenn diese Welt mein wäre' von Luther Vandross und Cheryl Lynn

    L. Cohen/WireImage

    Luther Vandross produzierte Cheryl Lynns 1982 Sofortige Liebe Album mit ihrer Version des Marvin Gaye/Tammi Terrell-Klassikers 'If This World Were Mine'.

    Sehen Sie, wie Luther Vandross und Cheryl Lynn 'If This World Were Mine' live performen Seelenzug hier.

    14 von 15

    Dezember 1979 - 'Mit dir bin ich wiedergeboren' von Billy Preston & Syreeta

    Michael Ochs Archive/Getty Images

    Aus dem Film von 1979 Schnelle Pause, 'With You I'm Born Again' von Billy Preston & Syreeta erreichte den zweiten Platz der Plakat Hot 100 und Platz vier der Adult Contemporary-Charts.

    Sehen Sie, wie Billy Preston und Syreeta 'With You, I'm Born Again' live performen hier .

    15 von 15

    1978 - 'Es ist immer noch gut für dich' von Ashford und Simpson

    David Redfern/Redferns

    Eines der größten Songwriting-Duos aller Zeiten, Nick Ashford und Valerie Simpson, haben zahlreiche Klassiker komponiert, darunter 'Let's Go Get Stoned' von Ray Charles , 'Ain't No Mountain High Enough' von Marvin Gaye und Tammi Terrell (neu aufgenommen von Diana Ross) und 'Reach Out and Touch (Somebody's Hand)' von Ross. Sie schrieben auch 'I'm Every Woman' von Chaka Khan die abgedeckt wurde von Whitney Houston .

    Ashford & Simpson nahmen außerdem 16 Alben als Duo auf. Einer ihrer größten Songs war der Titelsong ihres 1978er Goldalbums. Ist es immer noch gut für dich.