Die 50 coolsten Fußballspieler in der NFL-Geschichte

Getty Image


Sportmedien lieben nichts mehr, als über die besten Spieler der NFL zu diskutieren, aber zum Teufel mit diesem Lärm, wir sind hier, um über das zu sprechen, was wirklich zählt: die coolsten Spieler der NFL aller Zeiten. Dies sind die Spieler, mit denen Sie gerne ein Bier trinken würden – oder etwas Stärkeres – oder die den Standard in Stil, Anmut oder einfach nur alter Badassery setzen. Schließlich gibt es viele verschiedene Arten von Coolness, und in der wilden Geschichte der NFL waren fast alle diese Arten von Coolness gut vertreten, insbesondere von diesen 50 coolsten Footballspielern in der NFL-Geschichte.

50. Bob St. Clair

Von Getty Images einbetten

Der 6'9 St. Clair ist einer der am meisten unterschätzten NFL-Größen, da er in den 50er Jahren mit den 49ers in den Arsch trat. Nun, da wir die Bio aus dem Weg geräumt haben, kommen wir zu dem, was wirklich zählt: Bob St. Clair hat rohes Fleisch gegessen. Ich meine nicht nur einmal, ich meine, er hat sein ganzes Leben lang rohes Fleisch gegessen wie ein gottverdammter Wilder. Und dann, nach seiner Pensionierung, beschloss er, seinen Traum wirklich zu leben und eröffnete seine eigene Bar. Kaltes Bier und rohe Steaks. Dies war in der Tat die größte Generation.





49. Ronnie Lott

Ronnie Lott war ein totaler Badass. Ich meine, wie sonst erklärt man einen Typen, dem sein gebrochener Finger amputiert wurde, damit er kein Spiel verpassen musste? Wahnsinnig, ja, aber eine coole Art von Wahnsinniger.

48. André Rison

Andre Rison war so cool, dass er es nicht nur geschafft hat, eines der Mitglieder von TLC zu schnappen, er hat sie auch so wild gemacht, dass sie sein gottverdammtes Haus niedergebrannt hat. Sicher, das ist wahrscheinlich scheiße, aber auf einer tieferen, spirituellen Ebene ist das Baller als Hölle.



47. Thomas Henderson

Er ist besser bekannt als Hollywood Henderson, und wenn Sie mit so einem Spitznamen herumlaufen, können Sie diesen Scheiß besser untermauern. Und Hollywood Henderson versuchte sein verdammtes Bestes, als er es schaffte, die Grenze zwischen knallhartem Footballspieler und knallhartem Partygott besser als jeder andere zu gehen. Irgendwann brach alles zusammen, aber es ist immer cooler, auszubrennen, als einfach zu verblassen.

46. ​​Randy Moss

Hör zu, Randy Moss ist eine Art Esel, aber seien wir nicht vordergründig, er ist auch verdammt cool. Ich meine, wenn ein Reporter Sie fragt, wie Sie Ihre Geldstrafen bezahlen und Sie sofort mit Straight Cash antworten, gewinnen Sie das Spiel.

45. Chuck Bednarik

Chuck Bednarik war cool, weil er der letzte NFL-Spieler war, der damals zwei Wege zurückgelegt hat. Nein, ich meine nicht, dass er seinen Teamkollegen Handjobs gegeben hat, während er gleichzeitig die Cheerleader mit den Fingern gepustet hat – obwohl das, seien wir ehrlich, auf seine eigene römische Orgie-Art höllisch cool wäre – ich meine, er war der letzte Typ, der es getan hat spielen Sie sowohl Offensive als auch Defensive und treten Sie das ganze Spiel in den Hintern, ohne jemals eine Pause einzulegen. Das ist jetzt ein verdammter Mann.



44. Deion Sanders

Neon Deion war Randy Moss insofern sehr ähnlich, als er eine Art Esel war, aber man kann nicht leugnen, wie viel Swag er in das Spiel gebracht hat. Ich meine, komm schon, der Typ würde das Feld bei Touchdown-Returns hochsteigen. Das war ein Typ, der cool war und er wusste es.

43. Donald Gibb

Donald Gibb war kaum in der NFL – er hing eine Weile bei den Chargers herum – aber wen interessiert das? Er war Oger in Revenge of the Nerds und war der Bruder von Jean-Claude Van Damme Blutsport . Alle anderen Argumente sind ungültig.

42. Brian Bosworth

Der Boz war höllisch lächerlich. Niemand bestreitet das, aber früher war er tatsächlich für eine Minute cool. Er war das Aushängeschild für Barry Switzers Oklahoma-Teams der späten 80er Jahre, die zu den berüchtigtsten aller Zeiten wurden, und er ritt in einem Dunst von Drogensperren und wilden Anschuldigungen in die NFL. Er führte Krieg mit der NCAA, verärgerte das halbe Land und wurde mitten in der Reagan-Ära zum Symbol der abtrünnigen Coolness. Was also, wenn er als wild überbewertet entlarvt wurde, als er die NFL erreichte? Vielleicht war die Boz einfach zu cool für die NFL.

41. Dick Lane

Schauen Sie, wann immer Sie besser als Dick Night Train Lane bekannt sind, tun Sie gute Dinge. Das ist einer der großartigsten, coolen Namen aller Zeiten. Aber Night Train hat sich diesen Scheiß tatsächlich als einer der besten NFL-Verteidiger aller Zeiten verdient, und abseits des Feldes liebäugelte er mit der berühmten Jazzsängerin Dinah Washington. Sie tun das nicht, es sei denn, Sie haben ein ernsthaftes Spiel.