Die 8 berühmtesten Kiffer der Geschichte

iStockphoto




4/20 hat sich in den letzten Jahren zu einer Art Nationalfeiertag entwickelt, und da es bei den meisten Feiertagen sowohl um das Feiern und Erinnern an die Vergangenheit als auch um das Schwelgen in der Gegenwart geht, ist es an der Zeit, einen Blick zurück auf unsere Kifferpioniere zu werfen. Dies sind die berühmtesten Kiffer der Geschichte, allesamt Dope Fiends. Sie werden vielleicht von einigen auf dieser Liste überrascht sein, andere nicht so sehr, aber was Sie nicht überraschen sollte, ist, dass Marihuana so ziemlich die gesamte Menschheitsgeschichte lang existiert und diese Kerle und Damen die Scheiße daraus geraucht haben.

Je mehr sich die Dinge ändern, desto mehr bleiben sie gleich.





Königin Victoria

Königin Victoria benutzte tatsächlich alle möglichen Drogen, hauptsächlich um mit den Wehen fertig zu werden, weil ihr Cousin / Ehemann nicht aufhörte, sie hochzuschlagen. Ihr Grundnahrungsmittel scheint jedoch Gras gewesen zu sein. Ich weiß, es klingt, als würde ich hier über eine Stripperin aus Kentucky sprechen, aber das ist alles wahr. Natürlich hat sie diese Scheiße wahrscheinlich nicht wie eine gewöhnliche Juggalette geraucht. Stattdessen benutzte sie eine Tinktur, was bedeutet, dass sie Grüne Drachen trank und wahrscheinlich über die Wunder des Weltraums sprach, während sich jeder ihrer mutierten Nachkommen aus ihrem Vag krallte. Klasse wie immer, Vic.

Pablo Picasso

Natürlich hat Pablo Picasso Gras geraucht. Schauen Sie sich einfach seine Bilder an. Es wird sogar vermutet, dass sein unverwechselbarer Stil, der Kubismus, das Ergebnis seiner, äh, verzerrten Wahrnehmung ist. Wenn dir also das nächste Mal jemand Schwierigkeiten damit macht, die Bong zu schlagen und aus dem Fenster zu starren, sag ihm, dass er sich verpissen soll. Sie verstehen den kreativen Prozess von Genies eindeutig nicht. Onkel Pablo hat dich, Bruder.



Ramses II

Sie haben das ausgelassen Die Zehn Gebote , aber Ramses war ein Kiffer. Woher wissen wir? Nun, sie haben Gras in seinem Grab gefunden, was eine ziemlich große Verpflichtung ist. Ramses war ein echter Kiffer. Aber ich meine, komm schon, dieser Kerl wurde natürlich gebacken. Jeder muss es gewesen sein. Flüsse verwandeln sich in Blut, Holzstäbe verwandeln sich in Schlangen… diese Brüder waren auf einer ernsthaften Scheiße unterwegs. Im Grunde, wenn Ramses nicht gerade Gottes auserwähltes Volk verfolgte oder versuchte, ein besseres Kondom zu erfinden, nachdem er 160 Kinder gezeugt hatte (!), wurde Ramses verdammt noch mal angezündet. Ich denke, Moses muss einfach nicht kalt gewesen sein.

Jeanne d'Arc

Dies könnte die größte Überraschung auf dieser Liste sein, sollte es aber wirklich nicht sein. Was hat Jeanne d'Arc berühmt gemacht? Sie behauptete, er könne mit Gott sprechen. Das ist Kiffer-Gerede, Bros. Aber ich spekuliere nicht nur haltlos. Eine der Hauptbeschwerden gegen sie in ihrem Prozess war, dass sie Hexenkräuter benutzte, um ihr Ding durchzuziehen, und ich glaube nicht, dass sie über die Kräuter in Colonel Sanders Original-KFC-Rezept sprachen. Ja, Jeanne d'Arc hat Gras geraucht und das hat sie dazu gebracht, irgendeinen albernen Scheiß zu sagen. Na und? Seien Sie nur dankbar, dass Sie nicht im 15. Jahrhundert gelebt haben, sonst hätten sie wahrscheinlich auch Ihren dämlichen Arsch auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Zoroaster

Zoroaster war ein persischer Prophet, der den Zoroastrismus begründete, der die Staatsreligion des alten Persiens war und noch heute viele Anhänger hat. Ich werde nicht auf die eigentliche Religion eingehen, weil das eine Million Wörter verschlingen würde und Sie sowieso alle Erwachsene oder Halberwachsene sind, können Sie sich diesen Scheiß selbst ansehen. Wichtig ist, dass Marihuana nicht nur als ein wichtiges Sakrament angesehen wurde, sondern auch Zarathustra das wichtigste Sakrament, und seine Priester waren im Grunde allesamt riesige Kiffer. Es mag seltsam erscheinen, dass ausgerechnet der Iran das Kernland von Unkraut ist, aber was gibt es in der Wüste sonst noch zu tun, außer high zu werden? Wir haben alle gesehen Wandlung zum Bösen .



William Shakespeare

Marihuana-Rückstände wurden in Pfeifen gefunden, die in Shakespeares Garten ausgegraben wurden, und der Typ schrieb über das bekannte Unkraut, also würde ich sagen, dass der Fall in diesem Fall abgeschlossen ist. Dies mag seltsam erscheinen, wenn man bedenkt, dass die Geschichte dazu neigt, eine stickige Atmosphäre zu haben, aber komm schon, Shakespeare war ein Schriftsteller/Dichter. Er war der coole Kunsttyp seiner Zeit. Natürlich hat er Gras geraucht. Ich will nur wissen, warum er seine Pfeifen in seinem Garten vergraben hat. Vielleicht war er nur paranoid. Sehen? Das alles summiert sich.

George Washington

Die Wahrheit ist, dass ich diesen ganzen Artikel ausschließlich den amerikanischen Präsidenten hätte widmen können. Von Washington und Jefferson bis hin zu Clinton und Obama und vielen anderen dazwischen wurde diese Nation in ihrer Gesamtheit von Hanfbauern und Choom-Gangstern geführt. Wir werden uns jedoch auf Washington konzentrieren, denn schließlich ist er der Vater unseres Landes. Jeder weiß, dass Washington Hanfbauer war, aber es gibt Hinweise darauf, dass er auch diesen Scheiß von Zeit zu Zeit zusammengerollt hat.

Wenn du mir nicht glaubst, einfach schau dir das an . Fall abgeschlossen.

Jesus

Sehen Sie, das wird kontrovers sein, aber ich sage es: Jesus war ein Kiffer. Schau ihn dir einfach an. Er war im Grunde in jeder Hinsicht der OG-Hippie. Seien Sie einfach für einen Moment objektiv und überprüfen Sie die Beweise: Er war ein arbeitsloser Langhaar-Drifter, der den ganzen Tag mit seinen Brüdern rumhing, über Philosophie diskutierte und Wein trank. Alles sieht aus wie ein Wunder, wenn Sie gebacken sind. Dein Junge Lazarus wird so ohnmächtig, dass du denkst, er sei sicher tot, und dann zündet Jesus einen anderen an und Laz hat plötzlich wieder zur Religion gefunden. Es ist eine Geschichte, alt wie die Zeit selbst.

Aber man muss auch die Zeit berücksichtigen, in der Jesus lebte. In der griechischen und römischen Zeit war der Konsum von Marihuana ziemlich weit verbreitet. Es galt als Medizin. Ich meine, das waren Leute, die keine großen Pharmakonzerne hatten, die sie mit Scheiße vollpumpten, um sie taub zu machen. Sie mussten mit den Pflanzen experimentieren, die draußen wuchsen.

Außerdem wuchs Jesus mit einem abwesenden Vater auf, und was tun Jugendliche in Schwierigkeiten? Genau. Es ist kein Zufall, dass das ikonischste Bild von Jesus und seinen Nachfolgern an einem Tisch herumhängt und gemeinsam Knabbereien isst. Seien Sie ehrlich, Jesus war ein Drogenteufel.