Boxer Jessie Vargas behauptet, Conor McGregor sei während der Sparring-Session für Mayweather Fight kalt geschlagen worden



Die ehemalige WBO-Weltmeisterin im Weltergewicht und Olympia-Boxerin Jessie Vargas hört Dinge über die Trainingseinheiten von Conor McGregor und es sieht nicht gut aus für den UFC-Champion.

In einem Interview mit Villainfy Media behauptet Vargas, McGregor sei während einer Sparring-Sitzung in Vorbereitung auf seinen Kampf mit Mayweather am 26. August bewusstlos geworden.





Er wurde kalt geschlagen. Wir hören Geschichten.

Die Boxwelt ist klein, es ist ein kleiner Kreis, man hört diese Dinge.



Vargas fuhr fort, dass er glaubt, dass McGregor eine einprozentige Chance hat, Mayweather in einem Boxring zu schlagen.

Ich habe es einfach satt, aber ich freue mich darauf, dass Floyd den Sieg durch Knockout holt. Conor wird bewusstlos. Floyd wird dem Hype immer gerecht, daran habe ich keine Zweifel, Floyd wird den Sieg holen. Ich möchte tatsächlich etwas Geld dafür investieren, Conor hat eine Gewinnchance von etwa 1%.

Wenn das stimmt, was Vargas hört, sollte die Sportkommission vielleicht prüfen, ob McGregor in der Lage ist, sich im Boxring gegen einen erfahrenen Kämpfer wie Mayweather zu verteidigen.