Dank an M. Night Shyamalan, denn die Prämisse seines neuen Films 'Old' ist sehr nervig

alter Anhänger

Universelle Bilder


Ich denke, wenn M. Night Shyamalan nicht M. Night Shyamalan heißen würde, hätte er Hollywood nicht so lange überlebt. Sicherlich nicht nach solchen wie Die Dame im Wasser (was mein Dad unironisch liebt – ich liebe dich und deinen schlechten Filmgeschmack, Pops!) und Der letzte Luftbändiger . Sicher, Der sechste Sinn Ohrfeigen, Unzerbrechlich ist solide und Teilt war eine schöne Überraschung – hauptsächlich aufgrund der geringen Erwartungen / Anya Taylor-Joy, die einfach dabei war – aber ansonsten ist M. Night mehr Rinde als Biss, mehr Teile als Summe – die Marke M. Night Shyamalan bietet mehr Gewicht als es sollte.

Das heißt, ich muss es ihm geben – die Prämisse seines neuesten Horrorfilms Alt ist wahnsinnig nervig. Es ist mir sehr unangenehm und ich liebe es absolut. Die Vorstellung des Alterns ist an sich schon erschreckend, geschweige denn, wenn es so beschleunigt wird, dass man sein ganzes Leben an einem schrecklichen Tag lebt.



Hier ist die offizielle Zusammenfassung für Alt , über Universal Pictures:

Diesen Sommer enthüllt die visionäre Filmemacherin M. Night Shyamalan einen gruseligen, mysteriösen neuen Thriller über eine Familie im tropischen Urlaub, die entdeckt, dass der abgelegene Strand, an dem sie ein paar Stunden entspannen, sie irgendwie schnell altern lässt… ein einziger Tag.

Old, das am 23. Juli in die Kinos kommt, mit Gael García Bernal (Amazons Mozart im Dschungel), Vicky Krieps (Phantom Thread), Rufus Sewell (Amazons The Man in the High Castle), Ken Leung (Star Wars: Episode VII – The Force Awakens), Nikki Amuka-Bird (Jupiter Ascending), Abbey Lee (HBOs Lovecraft Country), Aaron Pierre (Syfys Krypton), Alex Wolff (Hereditary), Embeth Davidtz (The Girl with the Dragon Tattoo), Eliza Scanlen (Little Women .) ), Emun Elliott (Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht), Kathleen Chalfant (The Affair von Showtime) und Thomasin McKenzie (Jojo Rabbit).

Abonnieren und hören Sie unseren Popkultur-Podcast, den Post-Credit-Podcast, und folgen Sie uns auf Twitter @PostCredPod

( Apfel | Spotify | Google-Podcasts | Hefter | Anker )