Hat O.J. Tu es? Breaking Down Episode 7 von „The People vs. O. J. Simpson’

Menschen-gegen-Oj-Episode-7

FX




Jeden Mittwoch werde ich FXs „The People vs. O.J. Simpson“, ein fiktiver Krimi, der in den 1990er Jahren in Los Angeles spielt, mit der Hoffnung, herauszufinden, wer dahinter steckt. Heute, Folge 7: Verschwörungstheorien.

Hat der Saft es geschafft? Das ist die Frage, die wir uns die ganze Zeit gestellt haben, als wir den neuen Krimi von FX verfolgt haben. Aber vielleicht ist das nicht die Frage, über die wir nachdenken sollten.





In Episode 7, Verschwörungstheorien, schlägt die Verteidigung dem Gericht zum ersten Mal eine alternative Theorie vor. Eine kolumbianische Krawatte, das Ergebnis einer Drogenschuld. Klingt unglaubwürdig? Vielleicht am Anfang.

Unsere Episode beginnt damit, dass der Verteidiger Johnnie einen der Detectives befragt und ihn fragt, ob er mit dieser brutalen Mordmethode vertraut ist. Es stellt sich heraus, dass es eine Mode ist, die den Morden ähnelt.



Die Polizei findet heraus, dass Nicoles Freundin Drogendealern tatsächlich Geld schuldet, was der Behauptung der Verteidigung Glaubwürdigkeit verleiht. Aber bei ihrer eigenen Recherche finden sie ihre eigene rauchende Waffe. Nicole kaufte Handschuhe für The Juice, identisch mit den Handschuhen, die am Tatort gefunden wurden.

Inzwischen wird bekannt, dass der gute Freund von The Juice, Rob, am Tag nach den Morden einen Kleidersack aus dem Haus von The Juice mitgenommen hat. Es ist nichts drin, aber Rob beginnt, das Vertrauen in die Unschuld von The Juice zu verlieren.

Die Staatsanwälte Marcia und Chris machen eine Pause vom Prozess und verbringen ein Wochenende in San Francisco. Dort drängen einige von Chris' Freunden Marcia auf die Möglichkeit, dass The Juice eingerahmt wurde. Unmöglich, sagt sie und führt sie durch die logistischen Schwierigkeiten, eine solche Einrichtung aufrechtzuerhalten.



Zurück im Gericht, nachdem Chris dazu gebracht wurde, The Juice dazu zu bringen, die Handschuhe vom Tatort anzuprobieren, gibt Chris nach und bittet The Juice, wider besseres Wissen, dies zu tun. The Juice hat Mühe, sie anzuziehen, was darauf hindeutet, dass die Polizei vielleicht den falschen Mann hat.

Menschen-gegen-Oj-Episode-7-2

Berühre das Leder, ich berühre gerne das Leder


Der Fall für The Juice: Der Saft hat viel zu bieten. Seine Anwälte sprechen von einem Mord im Zusammenhang mit Drogen. Sein Freund hat die Mordwaffe nicht in seinem Besitz. Und die Handschuhe am Tatort passen nicht in die Hand von The Juice. Es ist nicht, ob The Juice es getan hat, so die Verteidigung. Es ist, ob er es vielleicht nicht getan hat.

Der Fall gegen The Juice: Als Marcia nach San Francisco reist, hat sie mich davon überzeugt, dass die Polizei The Juice nicht inszeniert haben könnte. Zu viele unmögliche Faktoren. Und da ist die Tatsache, dass das Opfer das gleiche Paar Handschuhe für The Juice gekauft hat.

Hat The Juice es also geschafft? Sie müssen es mit einigen Drogendealern ziemlich ernst meinen, um sie dazu zu bringen, Sie zu töten, insbesondere auf brutale, grafische Weise. Eine Vorstellung, über die Marcia spottet. Aber gleichzeitig waren die blutgetränkten Handschuhe für The Juice ein bisschen zu klein, auch wenn sie sein Blut und das Blut der beiden Opfer enthielten.

Das Urteil: ABGESCHLOSSEN.

Schaut nächsten Mittwoch wieder vorbei, um unsere Zusammenfassung von Episode 8 zu sehen, und lasst es mich in den Kommentaren wissen, wenn ihr der Meinung seid, dass The Juice es geschafft hat. Ich kann es kaum erwarten, es herauszufinden.