Eddie Vedder schloss sich Pink Floyds Roger Waters für eine knallharte Interpretation von 'Comfortably Numb' an

Pearl Jams Frontmann Eddie Vedder schloss sich Pink Floyds Frontmann Roger Waters in der zweiten Nacht seines 3-Nächte-Laufs im United Center in Chicago an. Eddie Vedder betrat mit Roger die Bühne für eine knallharte Interpretation von „Comfortably Numb“ und „Us + Them“, zwei der bekanntesten Songs von Pink Floyd.

Wenn zwei Legenden auf der Bühne zusammenkommen, läuft es normalerweise ziemlich gut, aber es ist nie eine sichere Sache. Es besteht die Gefahr, dass einer der Rock-Titanen den anderen überschattet und versucht, den Song zu übernehmen, aber dieser besondere Gastauftritt wurde für die Fans beider Bands zu etwas unglaublich Besonderem.

Dies ist tatsächlich das zweite Mal, dass diese beiden Rock'n'Roll-Legenden die gleiche Bühne teilen. Das erste Mal war am 12.12.12 ein Benefizkonzert, um Spenden für die Opfer des verheerenden Hurrikans Sandy zu sammeln. ( h/t Vielfalt )