ESPN beendet die musikalischen Aufführungen der Genesis-Halbzeitshow bei „Monday Night Football“ nach ständigen Beschwerden von Fans auf Twitter

ESPN/Genesis


ESPN hat dem viel gehassten musikalischen Teil der Halbzeitshow von Monday Night Football Genesis den Stecker gezogen.

Die Show zeigte musikalische Darbietungen, von denen viele von Fußballfans nicht identifizierbar waren, führten ein aufgezeichnetes Video auf, das einen Genesis Hyundai enthielt und wurde jede Woche von Twitter-Nutzern verspottet.





Der letzte Darsteller war schließlich Charlie Puth, der letzte Woche von NFL-Fans gnadenlos geröstet wurde.

Anscheinend hörten ESPN-Manager auf die Beschwerden der Zuschauer und haben sich nun dafür entschieden, ins Studio zu gehen, anstatt zur Halbzeit eine musikalische Darbietung zu haben.

über Sprichwort

ESPN hat der musikalischen Komponente seiner Genesis Halftime Show den Stecker gezogen und das Performance-Segment durch ein traditionelleres Intervall mit Kreidegesprächen und Spielanalysen ersetzt.

Die Zuschauer von Monday Night Football werden ab der heutigen Sendung auf die Formatänderung aufmerksam gemacht. Die heruntergeschaltete Halbzeitshow wird eine erweiterte Aufschlüsselung der Action im Spiel Dolphins-Steelers sowie eine Zusammenfassung der aktuellen Nachrichten aus der gesamten Liga enthalten, die von Senior NFL Insider Adam Schefter bereitgestellt werden.

ESPN bestätigte die Änderung und freut sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Hyundais eigenständiger Luxusmarke. Während die Gesangs- und Tanzroutinen zum Schweigen gebracht wurden, bleibt Genesis bis zum Ende der Saison der Festzeltsponsor der Halbzeitpause des Monday Night Football.

Die Aufführungen ergaben nie einen Sinn in der Art und Weise, wie sie präsentiert wurden, ich bin mir nicht sicher, wer das überhaupt für eine gute Idee hielt.