Fünf Positionen der pentatonischen Tonleiter für Gitarre

    Dan Cross ist ein professioneller Gitarrist und ehemaliger Privatlehrer, der Erfahrung im Unterrichten und Spielen verschiedener Musikstile hat.unser redaktioneller prozess Dan CrossAktualisiert am 26. September 2018

    In der folgenden Lektion lernen Sie, die pentatonische Dur- und Moll-Tonleiter in fünf Positionen auf dem gesamten Gitarrengriffbrett zu spielen.

    Die pentatonische Tonleiter ist eine der am häufigsten verwendeten Tonleitern in der Musik. Die pentatonische Tonleiter wird sowohl für Solo , und zum Basieren von Song-Riffs. Gitarristen, die daran interessiert sind, Leadgitarre zu lernen muss lernen ihre pentatonischen Tonleitern.

    Eine pentatonische Tonleiter besteht aus nur fünf Tönen. Dies unterscheidet sich von vielen „traditionellen“ Tonleitern, die oft sieben (oder mehr) Töne haben. Die geringere Anzahl von Noten in der pentatonischen Tonleiter kann für den Anfänger-Gitarristen hilfreich sein - die Tonleiter lässt einige der 'Problemnoten' aus, die in traditionellen Dur- und Moll-Tonleitern zu finden sind, die am Ende falsch klingen können, wenn sie nicht richtig verwendet werden.





    Eine der Schönheiten der pentatonischen Tonleiter auf der Gitarre ist, dass die Dur- und Moll-Versionen der Tonleiter haben die gleiche Form , sie werden nur an verschiedenen Stellen auf dem Griffbrett gespielt. Dies kann anfangs schwer zu verstehen sein, wird aber mit der Übung klar.

    Diese Lektion ist für Sie wichtig, wenn:



    • Sie haben versucht, Leadgitarre zu spielen, und möchten mehr lernen.
    • Sie haben bereits gelernt, die Blues-Tonleiter zu spielen.
    • Du hast die auswendig gelernt Namen notieren auf der sechsten und fünften Saite.
    • Sie fühlen sich wohl mit etwas Skala-Auswendiglernen.
    01 von 08

    Moll-Pentatonik auf einer Saite

    Moll-Pentatonik auf der sechsten Saite

    Um die Moll-Pentatonik-Muster auf dem gesamten Gitarrengriffbrett zu lernen, müssen wir zuerst die Tonleiter auf einer Saite lernen.

    Beginnen Sie mit der Auswahl von a Bund auf der sechsten Saite Ihrer Gitarre - versuchen wir es mit dem fünften Bund (der Note 'A'). Spielen Sie diese Note. Dies entspricht dem ersten Hinweis unten links im beigefügten Diagramm. Schieben Sie dann Ihren Finger drei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Bewegen Sie dann zwei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Und dann bewegen Sie sich wieder zwei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Bewegen Sie nun drei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Bewegen Sie schließlich zwei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Diese letzte Note sollte die Oktave der ersten gespielten Note sein. Wenn du richtig gezählt hast, solltest du am 17. Bund deiner Gitarre sein. Wenn Sie dies getan haben, versuchen Sie, die Wiedergabe herunterzuspielen Griffbrett , in umgekehrter Reihenfolge, bis Sie wieder beim fünften Bund ankommen. Wiederholen Sie dies, bis Sie das Tonleitermuster auswendig spielen können.

    Herzlichen Glückwunsch... Sie haben gerade die A-Moll-Pentatonik gelernt. Schlag ein Ein Moll-Akkord ... es sollte so klingen, als ob es zu der gerade gespielten Tonleiter 'passt'. Versuchen Sie nun erneut, die Tonleiter zu spielen, außer dass Sie dieses Mal, wenn Sie den 17. Bund erreichen, versuchen, die Tonleiter eine Note höher zu spielen. Da die erste und die letzte Note der pentatonischen Tonleiter dieselbe Note sind (eine Oktave höher), können Sie einfach mit der Wiederholung des Musters beginnen, um die Saite weiter oben zu spielen. In diesem Fall wäre die nächste Note der Tonleiter also drei Bünde oder bis zum 20. Bund. Die Note danach wäre am 22. Bund.



    Sie können dieses Muster verwenden, um die Moll-Pentatonik überall auf dem Gitarrengriffbrett zu spielen. Wenn Sie das Tonleitermuster im dritten Bund der sechsten Saite beginnen, wäre es die g-Moll-Pentatonik, da Sie das Muster auf der Note G begonnen haben. Wenn Sie die Tonleiter im dritten Bund der fünften Saite begonnen haben (die Note 'C'), würden Sie die c-Moll-Pentatonik spielen.

    02 von 08

    Dur-Pentatonik auf einer Saite

    Das Erlernen der Dur-Pentatonik ist einfach, wenn Sie die Moll-Pentatonik gelernt haben - die beiden Tonleitern haben alle die gleichen Noten!

    Notiz: Die Dur-Pentatonik verwendet genau das gleiche Muster wie die Moll-Pentatonik, sie beginnt einfach mit der zweiten Note des Musters.

    Beginnen Sie damit, den fünften Bund der sechsten Saite zu spielen (die Note 'A'). Spielen Sie diese Note. Jetzt werden wir das gerade gelernte Muster für die Moll-Pentatonik verwenden, außer in diesem Fall beginnen wir mit der zweite Hinweis aus dem Muster. Schieben Sie also Ihren Finger die Saite zwei Bünde hinauf zum siebten Bund und spielen Sie diese Note. Schieben Sie nun zwei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Schieben Sie drei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Schieben Sie dann zwei Bünde nach oben und spielen Sie diese Note (Sie werden feststellen, dass wir jetzt am Ende des obigen Diagramms sind). Schieben Sie drei letzte Bünde nach oben und spielen Sie diese Note. Sie sollten am 17. Bund sein (die Note 'A'). Spielen Sie nun die Tonleiter auf dem Griffbrett zurück, bis Sie wieder beim fünften Bund ankommen. Sie haben gerade eine A-Dur-Pentatonik gespielt. Schlagen Sie einen A-Dur-Akkord – er sollte so klingen, als ob er zu der gerade gespielten Tonleiter „passt“.

    Sie sollten Zeit damit verbringen, sowohl die Dur- als auch die Moll-Pentatonik zu spielen. Versuchen Sie, einen a-Moll-Akkord zu schlagen, und spielen Sie dann die pentatonische A-Moll-Tonleiter die sechste Saite hinauf. Spielen Sie dann einen A-Dur-Akkord und folgen Sie ihm mit der A-Dur-Pentatonik.

    03 von 08

    Pentatonische Skala Position eins

    Die erste Position der pentatonischen Tonleiter wird einigen von Ihnen vielleicht bekannt vorkommen - sie sieht einer Blues-Tonleiter sehr ähnlich.

    Um die Moll-Pentatonik zu spielen, beginnen Sie mit Ihrem Zeigefinger am fünften Bund der sechsten Saite. Spielen Sie diese Note, legen Sie dann Ihren vierten (kleinen) Finger auf den achten Bund der sechsten Saite und spielen Sie das. Spielen Sie die Tonleiter weiter und achten Sie darauf, alle Noten im siebten Bund mit dem dritten Finger und die Noten im achten Bund mit dem vierten Finger zu spielen. Wenn Sie die Tonleiter vorwärts gespielt haben, spielen Sie sie rückwärts.

    Glückwünsche! Sie haben gerade eine A-Moll-Pentatonik gespielt. Die Tonleiter, die wir spielten, war eine pentatonische A-Moll-Tonleiter, weil die erste Note, die wir spielten (sechste Saite, fünfter Bund) die Note A war.

    Lassen Sie uns nun genau das gleiche Tonleitermuster verwenden, um eine pentatonische A-Dur-Tonleiter zu spielen, die einen völlig anderen Klang hat.

    Notiz: Um dieses Muster als Dur-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem vierten Finger auf der sechsten Saite gespielt.

    Um also die pentatonische A-Dur-Tonleiter zu spielen, positionieren Sie Ihre Hände so, dass Ihr vierter Finger die Note 'A' auf der sechsten Saite spielt (was bedeutet, dass sich Ihr erster Finger am zweiten Bund der sechsten Saite befindet). Spielen Sie das Tonleitermuster vorwärts und rückwärts. Sie spielen jetzt eine pentatonische A-Dur-Tonleiter. Klimpern ein Ein Dur-Akkord - es sollte so klingen, als ob es zu der gerade gespielten Tonleiter 'passt'.

    Sobald Sie mit dem Fingersatz vertraut sind, versuchen Sie, zwischen den A-Moll- und A-Dur-Versionen der Tonleiter hin und her zu gleiten, indem Sie diese MP3-Datei eines 12-taktigen Blues in A als Hintergrund-Rhythmusspur verwenden. Die Moll-Tonleiter klingt bluesiger, während die Dur-Pentatonik eher Country-Sound hat.

    04 von 08

    Pentatonische Skala Position zwei

    Deshalb war es wichtig, die pentatonische Tonleiter auf einer Saite zu lernen. Wir werden lernen, wie man die pentatonische Tonleiter in der „zweiten Position“ spielt – was bedeutet, dass die erste Note in der Position die zweite Note in der Skala ist.

    Wir spielen die pentatonische A-Moll-Tonleiter in der zweiten Position. Beginnen Sie, indem Sie das 'A' am fünften Bund der sechsten Saite spielen. Schieben Sie nun drei Bünde der sechsten Saite nach oben, bis zur zweiten Note der Tonleiter (in diesem Fall der achte Bund). Das auf dieser Seite erscheinende pentatonische Tonleitermuster beginnt hier.

    Spielen Sie die erste Note dieses Musters mit Ihrem zweite Finger. Spielen Sie das pentatonische Tonleitermuster weiter, wie in der Abbildung dargestellt. Wenn Sie das obere Ende der Skala erreicht haben, spielen Sie es rückwärts. Achten Sie darauf, den oben beschriebenen Fingersatz zu befolgen und sich die Tonleiter beim Spielen zu merken.

    Sie haben gerade eine pentatonische A-Moll-Tonleiter in zweiter Position gespielt. Es kann schwierig sein, sich mit dem Spielen dieser Tonleiter vertraut zu machen – obwohl es sich um eine pentatonische A-Moll-Tonleiter handelt, beginnt das Muster mit der Note „C“, was zunächst verwirrend sein kann. Wenn Sie Probleme haben, versuchen Sie, den Grundton zu spielen, auf der sechsten Saite zur zweiten Note zu gleiten und das Muster der zweiten Position zu spielen.

    Notiz: Um dieses Muster als Moll-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem Zeigefinger auf der vierten Saite gespielt. Um dieses Muster als Dur-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem zweiten Finger auf der sechsten Saite gespielt.

    05 von 08

    Pentatonische Skala Position drei

    Um die dritte Position der Moll-Pentatonik zu spielen, zählen Sie bis zur dritten Note der Tonleiter auf der sechsten Saite. Um eine pentatonische A-Moll-Tonleiter in der dritten Position zu spielen, beginnen Sie bei 'A' am fünften Bund, dann drei Bünde aufwärts bis zur zweiten Note der Tonleiter, dann zwei Bünde aufwärts bis zum 10. Bund, wo wir anfangen zu spielen das obige Muster.

    Beginnen Sie das Muster mit Ihrem zweiten Finger auf der sechsten Saite. Dies ist das einzige pentatonische Tonleitermuster, das eine 'Positionsverschiebung' erfordert - wenn Sie die zweite Saite erreichen, müssen Sie Ihre Hand um einen Bund nach oben verschieben. Wenn Sie die Tonleiter abwärts spielen, müssen Sie die Position erneut ändern, wenn Sie die dritte Saite erreichen.

    Spielen Sie die Tonleiter vorwärts und rückwärts, bis Sie sie auswendig gelernt haben.

    Notiz: Um dieses Muster als Moll-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem vierten Finger auf der fünften Saite gespielt. Um dieses Muster als Dur-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem zweiten Finger auf der vierten Saite gespielt.

    06 von 08

    Pentatonische Skala Position vier

    Um die vierte Position der Moll-Pentatonik zu spielen, zählen Sie bis zur vierten Note der Tonleiter auf der sechsten Saite. Um eine pentatonische A-Moll-Tonleiter in der vierten Position zu spielen, beginnen Sie bei 'A' am fünften Bund, zählen Sie dann drei Bünde bis zum zweiten Ton der Tonleiter, dann zwei Bünde hoch bis zum dritten Ton der Tonleiter, dann zwei Bünde hoch Bünde bis zum 12. Bund, wo wir das obige Muster zu spielen beginnen.

    Spielen Sie diese Tonleiter langsam und gleichmäßig rückwärts und vorwärts, bis Sie das Muster auswendig gelernt haben. Schlagen Sie einen a-Moll-Akkord an und spielen Sie dann diese vierte Position der a-moll-Pentatonik... die beiden sollten klingen, als ob sie 'passen'.

    Notiz: Um dieses Muster als Moll-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem Zeigefinger auf der fünften Saite gespielt. Um dieses Muster als Dur-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem vierten Finger auf der fünften Saite gespielt.

    07 von 08

    Pentatonische Skala Position fünf

    Um die fünfte Position der Moll-Pentatonik zu spielen, zählen Sie bis zur fünften Note der Tonleiter auf der sechsten Saite. Um eine pentatonische A-Moll-Tonleiter in der fünften Position zu spielen, beginnen Sie bei 'A' am fünften Bund, zählen Sie dann drei Bünde bis zum zweiten Ton der Tonleiter, dann zwei Bünde hoch bis zum dritten Ton der Tonleiter, dann zwei Bünde hoch Bünde bis zur vierten Note der Tonleiter, dann drei Bünde nach oben bis zum 15. Bund, wo wir das obige Muster zu spielen beginnen.

    Spielen Sie diese Tonleiter langsam und gleichmäßig, beginnend mit dem zweiten Finger, rückwärts und vorwärts, bis Sie das Muster auswendig gelernt haben.

    Notiz: Um dieses Muster als Moll-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem vierten Finger auf der sechsten Saite gespielt. Um dieses Muster als Dur-Pentatonik zu verwenden, wird der Grundton der Tonleiter mit Ihrem zweiten Finger auf der fünften Saite gespielt.

    08 von 08

    Wie man pentatonische Skalen verwendet

    Sobald Sie sich die fünf Positionen der pentatonischen Tonleiter auswendig gelernt haben, müssen Sie damit beginnen, zu erkunden, wie Sie sie in Ihrer Musik verwenden können.

    Eine der besten Möglichkeiten, sich mit einer neuen Skala oder einem neuen Muster vertraut zu machen, besteht darin, ein paar interessante ' Riffs “ mit dieser Skala. Versuchen Sie zum Beispiel, ein paar Gitarrenriffs zu erstellen, indem Sie die g-moll-Pentatonik in der dritten Position (beginnend am 8. Bund) verwenden. Schlagen Sie einen g-Moll-Akkord an und spielen Sie dann mit den Noten im Muster, bis Sie etwas finden, das Ihnen gefällt. Versuchen Sie dies für alle fünf Positionen der Skala.

    Verwenden der pentatonischen Tonleiter für Solo

    Sobald Sie sich mit den pentatonischen Tonleitermustern vertraut gemacht haben, sollten Sie versuchen, sie in Ihre Soli zu integrieren, damit Sie in einer Tonart auf dem gesamten Griffbrett der Gitarre solo spielen können. Versuchen Sie, in der Tonleiter von Note zu Note zu gleiten oder Noten zu biegen, um Inspiration zu finden. Finden Sie ein paar Riffs, die Ihnen gefallen, in Positionen, in denen Sie es nicht gewohnt sind, zu spielen, und integrieren Sie diese in Ihre Gitarrensoli.

    Versuchen Sie zum Üben, verschiedene Positionen der pentatonischen Tonleiter in a-Moll zu verwenden, um darüber solo zu spielen mp3 des Blues in A . Versuchen Sie es dann mit dem A wesentlich pentatonische Tonleiterpositionen, um über dieselbe Audioaufnahme solo zu schalten, und beachten Sie den Klangunterschied.

    Experimentieren und Üben sind hier die Schlüssel. Verbringen Sie viel Zeit damit, dies zu lernen, und bringen Sie Ihr Gitarrenspiel auf die nächste Stufe!