Hier ist der Masters-TV-Zeitplan 2016 und die Feature-Gruppen-Paarungen, die Sie online streamen können

USATSI_9233740_168380593_lowres

Michael Madrid-USA HEUTE Sport


Wann läuft das Masters im Fernsehen? Wo kann man die Masters online verfolgen? Wir haben die Antwort auf diese beiden Fragen unten zusammengestellt. Auch wenn es den Anschein hat, dass die Masters-Berichterstattung fehlt und immer spät beginnt, Masters.com bietet ein ziemliches Streaming-Erlebnis, und in diesem Jahr präsentieren sie die besten Spieler der Welt während ihrer Streaming-Feature-Berichterstattung.

Masters TV- und Streaming-Zeitplan

Donnerstag, 7. April





ESPN : 15:30 Uhr, Wiederholung, 20-23 Uhr
Masters.com : Funktionsgruppen (Spielerausbruch unten) ab 9:26 Uhr26

Freitag, 8. April

ESPN : 15:30 Uhr, Wiederholung, 20-23 Uhr
Masters.com : Feature-Gruppen (Spieler-Breakout unten) ab 9:37 Uhr, Live-Berichterstattung 15:30 Uhr



Samstag, 9. April

CBS: 15-19 Uhr
Masters.com : Featuregruppen ab 10:15 Uhr, Live-Berichterstattung 15:30 Uhr

Sonntag, 10. April



CBS: 14-19 Uhr
Masters.com : Funktionsgruppen ab 10:15 Uhr, Live-Berichterstattung 14:00 bis 19:30 Uhr

4K-Abdeckung

Wenn Sie die diesjährigen Masters in 4K sehen möchten, liefert AT&T eine 4K-Übertragung von Amen Corner (Löcher 11, 12 und 13) auf DIREKTTV und wenn Sie 4K-UHD-Geräte haben, können Sie die Masters während aller vier Spieltage auf einem neuen DIRECTV 4K-Kanal (106) verfolgen.

Empfohlene Gruppen Ein Masters.com für Donnerstag/Freitag
Donnerstag, 7. April

9:26 Uhr
Zach Johnson, Masters-Champion 2007 2007
Rickie Fowler, Gewinner der PLAYERS Championship 2015
Cheng Jin, Asien-Pazifik-Amateurmeister 2015

9:48 Uhr
Jordan Spieth, Meister 2015 Masters 2015
Paul Casey, England
Bryson DeChambeau, US-Amateurmeister 2015

Mittag
Keegan Bradley, USA
Brandt Snedeker, USA
Kiradech Aphibarnrat, Thailand

12:22 Uhr
Charl Schwartzel, Meister 2011 Masters 2011
Davis Love III, US-amerikanischer Ryder-Cup-Kapitän
Rafa Cabrera-Bello, Spanien

13:39 Uhr
Danny Willett, England
Sergio Garcia, Spanien
Ryan Moore, USA

14:01 Uhr
Martin Kaymer, Deutschland
Bill Haas, USA
Rory McIlroy, Nordirland

Freitag, 8. April
9:37 Uhr
Bubba Watson, zweimaliger Masters-Champion
Branden Grace, Südafrika
Ian Poulter, England

9:59 Uhr
Jason Day, Platz 1 der Welt
Matt Kuchar, USA
Ernie Els, Südafrika

12:44 Uhr
Louis Oosthuizen, Südafrika
Jason Dufner, USA
Patrick Reed, USA

13:06
Justin Thomas, USA
Dustin Johnson, USA
Emiliano Grillo, Argentinien

13:39 Uhr
Phil Mickelson, dreimaliger Masters-Champion
Mark Leishman, Australien
Henrik Stenson, Schweden

14:01 Uhr
Adam Scott, Masters-Champion 2013 2013
Kevin Kisner, USA
Brooks Koepka, USA