Jason Alexander erzählte Howard Stern den wahren Grund, warum ‚Seinfeld‘ George Costanzas Verlobte Susan getötet hat

Susan-Ross-Tot

Der unerwartete und kampflustige Tod von Susan Ross ist vielleicht das Finsterste Seinfeld Jemals getan. Sie war natürlich George Costanzas wohlhabende Verlobte, die ihren unglücklichen Tod erlebte, nachdem sie billige Umschläge geleckt hatte. Billigheit kann tödlich sein.

Seit der Todesepisode kursieren Gerüchte, dass sie getötet wurde, weil Jason Alexander nicht gerne mit Heidi Swedberg, der Schauspielerin, die Susan spielte, zusammenarbeitete. Die Theorie wurde in Warren Littlefields grandiosem Top of the Rock: Aufstieg und Fall von Must See TV, das NBCs kraftvolles Comedy-Lineup aus den 1990er Jahren aufzeichnet.



Alexander ging gestern in seinem Interview mit Howard Stern endlich auf die Gerüchte ein und bestätigte im Grunde, ja, das ist passiert.

Die Schauspielerin ist dieses wundervolle Mädchen, sagt Alexander in dem Interview, das am Donnerstag in der Howard Stern Show ausgestrahlt wurde. Ich liebe sie. Sie ist ein tolles Mädchen.

Was war also das Problem? Es stellt sich heraus, dass es eine einfache Frage des komödiantischen Instinkts ist.

Ich konnte nicht herausfinden, wie ich sie ausspielen sollte, fuhr der Schauspieler fort. Ihre Instinkte für eine Szene, in der die Komödie war, und meine, waren immer fehlgeschlagen. Sie würde etwas tun, und ich sagte: ‚Okay, ich sehe, was sie tun wird, ich werde mich an sie anpassen.‘ Und dann würde es sich ändern.

Leider sahen Alexanders Mitarbeiter nicht ganz, was vor sich ging.

Ich hatte drei Episoden mit ihr gedreht und Larry [David] ruft mich zu Beginn der Staffel an und sagt: „Gute Neuigkeiten, ich habe diese Staffel einen tollen Bogen für dich.“ Ich sagte: „Oh, das ist großartig, wer macht das?“ Verlobe ich mich?“ Er sagte: „Susan.“ Ich sagte: „Oh toll, wer wird George spielen?

Alexander sagte, Seinfeld und Julia Louis-Dreyfuss hätten nicht verstanden, wie herausfordernd die Arbeit mit Swedberg war, bis sie Szenen mit ihr drehen mussten.

Weißt du was? Es ist unmöglich! Alexander zitiert Seinfeld und Dreyfus, nachdem er endlich mit Swedberg zusammenarbeiten musste.

Dann war es Dreyfus, der Larry David die Möglichkeit gab, die Staffel zu beenden, indem er sagte: Willst du sie nicht einfach töten?

Verdammt. Das ist ein kaltherziger Showbusiness-Zeug.

Wenn Sie diese Geschichte zum ersten Mal hören, verspreche ich Ihnen, dass sie Ihre Sichtweise auf Susan-Wiederholungen verändern wird. Vor allem die, in der sie Elaine nahe kommt. Im Nachhinein tolle Schauspielerei.

[H/T: NBC New York ]