Joe Bucks Frau Michelle Beisner hatte eine A+-Antwort darauf, dass er ein 1-Millionen-Dollar-Erwachsenenfilmangebot ablehnte

Joe Bucks Ehefrau reagiert auf seine Ablehnung von 1 Million Erotikfilmen

Getty Image


Da die Sportwelt in den letzten ein oder zwei Monaten zum Erliegen kam, hatten Ansager wie Joe Buck viel Freizeit und nicht viel zu senden.

Dies hat dazu geführt, dass einige Ansager, darunter Buck, ihre Fähigkeiten verbessern wollten, indem sie alles von ihren Hunden, die mit Kauspielzeugen fressen und mit Kauspielzeugen spielen, bis hin zu Jungs, die Flügel grillen, spielerisch ansprechen.





Es hat auch dazu geführt, dass Sender wie Buck viele seltsame Angebote erhalten haben, darunter viele von Fans, die ihn bitten, ihnen nach und nach Sex zu zeigen.



Buck hatte zuvor Leute gebeten, ihm etwas zum Erzählen zu schicken, aber wie immer im Internet…

Du musst diese Videos wie den Zapruder-Film durchgehen, weil du befürchtest, dass etwas im Hintergrund sein wird, es wird etwas versteckt sein wie ein Höhepunkte Magazin, auf das wir uns nicht konzentrieren sollten, aber es ist immer noch da und es wird zu einem Internet-Ding, bei dem ich meine Stimme auf etwas setze, das ich nicht hätte haben sollen, sagte Buck gegenüber KMOX.

Zusätzlich zu diesen hervorragenden Angeboten bot ihm eine Cam-Site für Erwachsene 1 Million US-Dollar an, um einige ihrer Videos zu erzählen.

Buck lehnte sie zwar geschmeichelt ab.

Bucks Frau, ehemalige Denver Broncos-Cheerleader und aktuelle ESPN NFL-Reporterin Michelle Beisner hingegen dachte, er hätte das großzügige Angebot vielleicht nicht so voreilig ablehnen sollen.

Von allen Angeboten, die du abgelehnt hast, um deinen Job @Buck zu behalten – dieses schmerzt nicht nur am meisten, sondern hatte auch das meiste Potenzial, twitterte Beisner. Episches Scheitern.

Gut gespielt, Mrs. Buck. Gut gespielt.

Sehen Sie sich diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von MichelleBeisnerBuck (@michellebeisner)