Neuer Dokumentarfilm von 8 Mal Mr. Olympia Ronnie Coleman ist sowohl herzzerreißend als auch inspirierend

Ronnie Coleman Dokumentation

Getty


Der legendäre Bodybuilder gab alles, um im Bodybuilding-Sport erfolgreich zu sein. Der Preis, den er bezahlt hat, war jedoch hoch, da sein späteres Leben von Verletzungen geplagt wurde.

Ronnie, der heute 53 Jahre alt ist, musste sich zahlreichen Rückenoperationen unterziehen und erlitt mehrfach Organversagen. Er verbrachte eine kurze Zeit im Rollstuhl und war auch viel Zeit auf Krücken.



Ronnie mit dem Spitznamen 'The King' war in seiner Blütezeit eine Kraft, mit der man rechnen musste. EIN 'Krieger' im Fitnessstudio, der seinen Körper regelmäßig an seine absoluten Grenzen und darüber hinaus brachte.

Ronnie Coleman: Der König

Der Dokumentarfilm begleitet Ronnie von seiner Kindheit bis heute. Mit einem Fokus auf seine jüngsten Operationen und die Genesung danach. Was interessant sein wird, ist das Licht, das auf die Belastungen und Belastungen wirft, denen viele moderne Bodybuilder ihren Körper aussetzen.

Nach dem tragischen Tod von Rich Piana und dem heißen Olympia-Anwärter Dallas McCarver ist es eine Diskussion, die in letzter Zeit regelmäßig aufkam. Die Nachfrage nach Größe auf der Bodybuilding-Bühne wird immer größer, was viele Athleten dazu bringt, ihren Körper zu weit zu bringen.

Ronnie Coleman: Der König Regie führt Vlad Yudin, der auch mitgearbeitet hat Generation Eisen und MMA-Dokumentation Der Schmerz mit Ronda Rousey und Jon Jones.

Ein Release-Termin für den Film steht noch nicht fest. Ursprünglich war jedoch eine Veröffentlichung im ersten Quartal 2018 geplant. Es sollte also bald landen. Den vollständigen Trailer könnt ihr euch unten ansehen: