Paintball-Grundlagen: Wo man Drucklufttanks befüllt

    David Muhlestein ist ein Paintball- und Woodsball-Enthusiast, der seit Mitte der 1990er Jahre spielt und über umfangreiche Kenntnisse im Paintball-Equipment verfügt.unser redaktioneller prozess David MühlsteinAktualisiert am 20. Januar 2019

    Paintball-Waffen Betrieb mit Druckgas—Luft oder WAS2 – von Tanks, die auf 3.000-4.500 Pfund pro Quadratzoll (psi) gefüllt sind. Das Nachfüllen dieser Tanks erfordert Hochleistungskompressoren und -ausrüstung. Obwohl Druckluft möglicherweise eine bessere Leistung bietet als CO2, haben nur wenige Geschäfte die Möglichkeit, Lufttanks richtig damit aufzufüllen.

    Dies stellt ein häufiges Problem für Paintballspieler dar. Wo können Sie Ihre Hochdrucklufttanks (HPA) befüllen lassen? Sie können sich an eine Reihe von Geschäften wenden, um billige Füllungen zu erhalten, oder Sie können es selbst tun, sofern Sie bereit sind, etwas Geld auszugeben.

    Gefüllte Gastanks für Paintball-Waffen können laut Gesetz nicht versendet werden (Ausnahme Einmalgebrauch und 12 Gramm CO2Patronen). Wenn Sie Ihre Ausrüstung online kaufen, erwarten Sie nicht, dass ein Panzer für das Paintballfeld bereit ist. Wenn Sie Druckluft in Betracht ziehen, informieren Sie sich vor dem Kauf über die örtlichen Tankfülloptionen.





    Paintball Shops und Wettkampffelder

    Der erste Ort, um nach Tankfüllungen zu suchen, ist bei Ihnen lokaler Paintballladen und Wettbewerbsfeld. Die meisten Geschäfte und Felder verfügen über die Ausrüstung, um Drucklufttanks sicher zu befüllen, und einige füllen sie kostenlos. Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass Sie pro 1.000 psi ein bis drei Dollar zahlen.

    Wenn es in Ihrer Nähe kein Paintball-Feld oder -Laden gibt, wenden Sie sich an lokale Paintball-Enthusiasten. Einige Eigentümer völlig unabhängiger Unternehmen haben in HPA-Tankkompressoren investiert, um ihren eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden. Sie füllen oft Tanks nebenbei, um ein wenig zusätzliches Geld einzubringen (und um die Ausrüstung zu bezahlen). Wenn sich solche Händler in Ihrer Nähe befinden, wissen Ihre Paintball-Kollegen möglicherweise davon. Online-Paintball-Foren und -Clubs können Sie möglicherweise auch in die richtige Richtung lenken.



    Tauchshops

    Da Drucklufttanks für Paintball mit einem ähnlichen Druck arbeiten wie Tauchflaschen, füllen viele Tauchshops auch Paintball-Tanks. Auch hier sollte es nur ein paar Dollar kosten, einen Tank zu füllen, und dies ist eine der bequemsten verfügbaren Optionen.

    Füllen Sie Ihre Tanks zu Hause

    Wenn Sie eine Tauchflasche besitzen, sind Sie auf halbem Weg, Ihre Paintball-Flaschen zu Hause zu füllen. Eine Tauchflasche, die in Ihrem Tauchshop vor Ort gefüllt wird, kann leicht Druckluftflaschen von . füllen Paintball-Waffen wenn Sie auch eine Tauchstation kaufen.

    Eine Tauchflasche mit 3.000 psi füllt einen Drucklufttank für eine Luftballpistole etwa 15 bis 20 Mal. Der Tank wird jedoch einige hundert Dollar kosten und Sie müssen bezahlen, um ihn zu füllen. Berücksichtigen Sie dies, wenn Sie Ihre Optionen abwägen. Wenn Sie in einer ungünstigen Entfernung von Geschäften wohnen, die Paintball-Tanks füllen, kann der Kauf und das Befüllen einer Tauchflasche eine gute Option sein.



    Denken Sie darüber nach, den Luftkompressor selbst zu kaufen? Wenn Sie kein Paintball-Wettkampffeld betreiben oder ein Geschäft eröffnen, denken Sie noch einmal darüber nach. Ein HPA-Kompressor kann für eine grundlegende Einrichtung leicht über 2.000 US-Dollar kosten. Natürlich können Sie sowohl die Paintball-Tanks anderer Leute als auch die Tauchtanks füllen, aber für die meisten Paintball-Spieler ist diese Option unerreichbar.

    Versuchen Sie nicht einmal, Ihre Reifenpumpe oder einen Standard-Luftkompressor zu verwenden – es wird nicht funktionieren. Die meisten dieser Kompressoren erreichen eine Höchstleistung von 180 psi, und Ihre Paintball-Tanks benötigen zum Befüllen mindestens 3.000 psi.

    Tipps zum Befüllen von HPA-Tanks

    Egal wo Sie Ihren Tank befüllen lassen, es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten sollten:

    • HPA-Tanks haben ein 'Hydro-Datum', das die letzte Inspektion angibt. Alle Tanks sollten alle fünf Jahre erneut inspiziert werden.
    • Geben Sie niemals Fett oder Öl auf den Füllnippel eines Tanks. Beim Befüllen des Tanks baut sich Hitze auf und erwärmt diese brennbaren Öle, wodurch die Gefahr eines Feuers entsteht.
    • Halten Sie Ihre Tanks vor direkter Sonneneinstrahlung und vermeiden Sie es, sie in einem heißen Auto zu lassen. Das gilt für alle Paintball-Tanks: Druck kann sich aufbauen und eine Berstscheibe in einem CO2Panzer. Während HPA-Tanks wahrscheinlich keinen Überdruck aufbauen, kann zu viel Hitze die Reglerdichtungen beschädigen.
    • Schützen Sie Ihre Tanks mit einer Tankabdeckung oder ähnlichem, beispielsweise einem Stoffbeutel.
    • Beim Befüllen von Tanks ist es am besten, eine „langsame Befüllung“ durchzuführen. Wenn ein Tank zu schnell gefüllt wird, verlieren Sie psi, wenn die Luft abkühlt. Dies bedeutet, dass Ihr 3.000-psi-Tank am Ende möglicherweise nur 2.500 psi hat. Die meisten Paintball- und Tauchshop-Betreiber wissen das, aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, wenn Sie Ihren eigenen Tank füllen.