Tom Bradys Reaktion, als er seine Kinder sieht, nachdem er den Super Bowl LV gewonnen hat, ist all die Gefühle

Tom Bradys Reaktion, als er seine Kinder nach dem Gewinn des Super Bowl LV sieht

Getty Image


Ich muss zugeben. Ich hasse Tom Brady seit Jahren. Vor allem, weil ich es satt hatte, ihn gewinnen zu sehen. Als ich ihn jedoch am Sonntag beim Super Bowl LV gegen die Kansas City Chiefs sah, fand ich mich für ihn stark. Was ist passiert?

Nun, es gab ein paar Gründe für meinen verwirrenden Sinneswandel.



Erstens war Brady nicht mehr bei New England. Das hat sicherlich geholfen. Es ist schwer, Bill Belichick zu finden, wenn man nicht aus der Gegend von Boston kommt, und viele Patriots-Fans waren im Laufe der Jahre ein wenig schwierig im Umgang.

Zwei, Familie von Patrick Mahomes hat fast angefangen, mich so für ihn zu fühlen, wie ich es für Brady getan habe. Sie waren in den letzten beiden Spielzeiten unerträglich.

Drittens, Brady schien dieses Jahr ziemlich glücklich zu sein. Immer noch genauso laserfokussiert, aber er scheint die Dinge mehr zu genießen als in Neuengland.

Viertens ist Gronk wieder sein Teamkollege. Wie kann man Gronk nicht rooten ?

Fünftens, der Typ ist 43 verdammte Jahre alt und hat gerade ein Team zum Super Bowl mitgenommen und dabei Videospielnummern aufgestellt, alles mitten in einer Pandemie.

Ich gebe auf. Brady gewinnt wie immer. Er ist die ZIEGE. Dort. Ich sagte es.

Er hat auch, als seine Kinder John, Ben und Vivian älter geworden sind, gezeigt, dass es ihm wirklich Spaß macht, diese Zeit und seine Erfolge mit ihnen teilen zu können.

Ich denke, das Blatt in dieser Hinsicht begann sich für mich wirklich zu wenden, nachdem Brady nach dem Gewinn des NFC-Meisterschaftsspiels einen Sicherheitsbeamten höflich gefragt hatte, ob er seinen Sohn begrüßen könne.

Es ist sehr schwer, das zu hassen.

Und es ist noch schwerer, das zu hassen…

Schauen Sie sich den Gesichtsausdruck von Tom Brady an, als er seine Kinder auf dem Feld entdeckt, nachdem er seinen siebten Super Bowl gewonnen hat.

Teufel noch mal. Jetzt möchte ich, dass der Typ noch ein oder zwei Super Bowls gewinnt. Könnte an dieser Stelle auch einfach weitermachen und einen für jeden Finger besorgen. (Es sei denn, er spielt die Tennessee Titans, was … nach meiner Erfahrung als Fan von ihnen unwahrscheinlich erscheint.)